Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

OFB entwickelt 27.000 qm großen Biotechnologie-Campus am Doppel-M

Auf der Alten Messe entsteht ab dem zweiten Quartal 2022 ein weiterer Biotechnologie-Campus. Dafür hat der Bauprojektentwickler OFB aus Erfurt ein fast 1,2 Hektar großes Grundstück gekauft, das sich zwischen dem Doppel-M und dem sogenannten Stadtbalkon (die Terrasse in Richtung Völkerschlachtdenkmal) befindet.

Im ersten Schritt entstehe auf einer bisher als Parkplatz genutzten Freifläche ein Neubau, dessen 10.425 Quadratmeter oberirdischer Nutzflächen bereits vollständig an das Leipziger Biotechnologieunternehmen c-LEcta vermietet ist.

Dieses junge Unternehmen entwickelt unter anderem Enzyme und Mikroorganismen, die in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie eingesetzt werden. Aktuell ist c-LEcta mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der BioCity auf der anderen Seite der Alten Messe einquartiert, wird dann aber vollständig in das neue Gebäude umziehen und damit auch Flächen für das weitere Wachstum erhalten.

Auf insgesamt 27.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche entstehe direkt nebenan noch ein weiterer Neubau, der ebenfalls Räume für Büro- und Laborflächen, biotechnologische Anlagen sowie Ausbildungs- und Konferenzflächen erhält, hieß es weiter. Durch Geschosshöhen von vier Metern und moderne Konstruktionsraster sollen die Gebäude ein Höchstmaß an Flexibilität bieten. Hinzu kommen 128 Tiefgaragen- und 26 Außenstellplätze.

Der Campus soll bis zum vierten Quartal 2024 fertig sein und ein Nachhaltigkeitszertifikat in Gold erhalten.

Quelle: www.lvz.de


Nächste News

Schaubühne Lindenfels präsentiert den Hörspaziergang »Alte Messe«

Bei dem Hörspaziergang „Alte Messe“ begibt sich das Publikum in die Welt zwischen Völkerschlachtdenkmal und Sowjetischen Pavillon. Die Zuschauer:innen spazieren vorbei an riesigen Ausstellungshallen, zweckmäßigen Bürobauten, verblassten Fassaden sowie an Gebäuden, die fragen lassen: „Ist das hier ein Fall für den Denkmalschutz? Oder für die Abrissbirne?“